Versager und Sieger im Pandurenpark

Die zweite Mannschaft lieferte die bislang beste Saisonleistung ab und siegt verdient gegen den 1. FC Schlicht. Es war der erste Dreier in der Kreisklasse. Dagegen war die Leistung der Ersten im Derby gegen die DJK Gebenbach unerklärlich. ...mehr
 

Erste will im Derby gegen Gebenbach nachlegen

Die Erste will nach dem Auswärtssieg in Kulmain nachlegen. Im Pandurenpark erwartet die Baierlein-Elf die DJK Gebenbach zum Derby. Die Zweite von Co-Trainer Rudi Pongratz holte ihren ersten Punkt. Gegen Schlicht wird ein weiteres Erfolgserlebnis angepeilt. ...mehr
 

Bann gebrochen: SVR gewinnt in Kulmain

Die Zweite holt gegen die SpVgg Ebermannsdorf den ersten Punkt in der noch jungen Kreisklassensaison. Die Erste dagegen besiegt den Auswärtsfluch nach über 70 Wochen und gewinnt eindrucksvoll mit 2:1 in Kulmain. ...mehr
 

Wird der Auswärtsfluch in Kulmain beendet?

Gelingt der erste Saisonsieg an Maria Himmelfahrt beim SV Kulmain? Zwei Tatsachen sprechen eigentlich dagegen. Zum einen hat der SVR in Kulmain noch nie gut ausgesehen und zum anderen haben die „Panduren“ seit über 70 Wochen, genauer seit 492 Tagen kein Meisterschaftsspiel auf fremden Plätzen mehr gewonnen. ...mehr
 

Erneut Unentschieden und Niederlage für den SVR

Sechs Punkte waren angepeilt - ein Zähler wurde es. Bei der Heimpremiere in der Saison 2012/2013 konnte zumindest die Erste in der Bezirksliga Nord einen Zähler verbuchen. Dagegen verlor die Zweite sehr unglücklich gegen den 1. FC Rieden in der letzten Spielminute. ...mehr
 

Koppitz fordert 6 Punkte zum Sommerfest

Die Ansage von Fußballchef Alexander Koppitz ist klar: 6 Punkte zum Sommerfest sind Pflicht. Das wird schwierig! Die Erste trifft auf Namensvetter Schmidmühlen mit feierfesten Routiniers und die Zweite kämpft mit personellen Problemen. Elf Mann hat Co-Trainer Rudi Pongratz erst im Kader. ...mehr
 

Panduren fliegen aus dem Totopokal

Die Pokalsensation im Halbfinale ist perfekt. Die DJK Utzenhofen wirft den Bezirksligisten SV Raigering aus dem Rennen und zieht ins Kreisfinale ein. Die Zuschauer sahen dabei zwei grundverschiedene Halbzeiten. Engagiert und druckvoll begann der Gastgeber. ...mehr
 

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84