C1 stoppt Burgweintings Offensivmaschine

Unserer C1 gelang eine kleine Sensation: Sie schlugen den Tabellenzweiten und Meisterschafts-favoriten aus Burgweinting mit 2:1! Die beste Offensive der Liga mit 55 Toren wurde von den Raigeringern gestoppt. Der Sieg ist völlig verdient, da unsere Jungs noch viele Tormöglichkeiten liegen ließen.
Im Hinspiel wurden unsere Jungs noch mit 7:1 vorgeführt. Vermutlich unterschätzten die Gäste aus Burgweinting u.a. deshalb das Rückspiel und gingen viel zu locker in die Partie. Das Raigeringer Team hingegen zeigte ein beherztes, engagiertes und taktisch hervorragendes Spiel. Nichts war zu merken von einem Klassenunterschied. Raigering stand tief in der eigenen Hälfte und nahm die Zweikämpfe gnadenlos an und schaltete nach Ballgewinn schnell auf Offensive um. Damit kamen die zuletzt so starken Regensburger Vorstädter nur schwer zurecht. Die zwei Abwehrketten der C1 Panduren standen gut und stoppten die Burgweitinger Angriffe frühzeitig. Auf der 6er Position wurde Stürmer Marco Heinl umfunktioniert und zeigte auch dort seine Klasse. Lediglich mit den sehr gut herausgespielten Tormöglichkeit ging man in der 1. Halbzeit noch sehr halbherzig um. Normal hätten die Panduren schon in der 1. Halbzeit vorlegen müssen.

Nach der Pause blieb Raigering weiter konzentriert.In der 56. Minute brachte der starke Abwehrchef Joshua Hammer einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich vor das SV Gehäuse. Andreas Dietrich reagierte am schnellsten und spitzelte die Hereingabe zum 1:0 ins Gehäuse. Sichtlich beflügelt legte Raigering 3 Minuten später gegen angenockte Gäste nach. Der eingewechselte Luca Schärtl drang mit Tempo in den Strafraum ein, spielte Andreas Dietrich mustergültig frei, der zum umjubelten 2:0 erhöhte. Der Favorit aus Burgweiting sammelte sich noch einmal, traf noch den Pfosten und in der 61. Minute schob Max Heberlein zum 2:1 Anschlusstreffer ein. Doch weitere Chance ließen die Raigeringer nicht mehr zu und brachten mit viel Kampfgeist und den letzten Kräften den verdienten Sieg nach Hause. Nach einer Minute Nachspielzeit pfiff der souverän und umsichtig leitende Karl Heinz Grollmisch die faire Partie ab. Die zahlreichen Anhänger der Panduren freuten sich danach über einen verdienten und nie für möglich gehaltenen Dreier im Abstiegskampf.

SV Raigering - SV Burgweinting 2.1 (0:0)
 
 

Hinweise, Tipps

SV Raigering,
Heimat für alle!