Relegation: Raigering gewinnt 3:0 in Lam

827 zahlende Zuschauer verfolgten eine flotte Partie, in der die Vorentscheidung bereits nach fünf Minuten fiel. Alexander Greger setzte sich auf der linken Außenbahn durch. Er flankte passgenau zu Nikolai Seidel, der aus der Drehung, halb liegend, das runde Leder in die Maschen donnerte.

„Der 9er (Seidel) ist eine Granate. Von dem will ich ein Autogramm“, jubelten selbst die neutralen Zuschauer auf dem Fußballplatz. Lam zeigte sich nicht geschockt und machten nun unter Zugzwang stehend Tempo. Die SVR-Defensive war dadurch gefordert. Besonders in der zehn Minuten vor der Halbzeit hatten die Gäste bange Minuten zu überstehen. Erst in der Folgezeit konnte sie sich aus der Umklammerung besser lösen. Nikolai Seidel und Florian Weiß setzten dabei Nadelstiche gegen Lam.

Einen Schockmoment erlebten die Raigeringer in der 51. Minute. Nach einem unglücklichen Zusammenprall blieb Alexander Greger verletzt liegen. Über Lautsprecher wurde ein Arzt gesucht. Ersthelfer Roland Erras kümmerte sich um die Behandlung auf dem Spielfeld, bis Notarzt und Krankenwagen eintrafen. Der Verdacht eines Rippenbruchs und inneren Verletzungen bewahrheitete sich bei den Untersuchungen im Chamer Krankenhaus nicht. So wurde Alex Greger auf der Heimfahrt von seinen Teamkollegen schon wieder im Jubelbus in Empfang genommen. Nach gut 10-minütiger Unterbrechung ging das Spiel weiter und Lam versetzte sich mit einem Doppel-Eigentor-Schlag in der 62. und 67. Minute den Todesstoß.

SV Raigering: Schoberth, Buegger (85. Erras), Prechtl, Riß, Haller, Muck, Hiltl, Seidel (64. Kleinod), Greger (59. Wrosch), Weiß, Jank - Tore: 0:1 (5.) Seidel, 0:2 (62.) Gmeinwieser (Eigentor), 0:3 (65.) Wellisch (Eigentor) - Schiedsrichter: Thomas Zippe (Passau) - Zuschauer: 827
 
 

Landesliga BFV

Unsere Sponsoren