Comeback: Patrick Erras freut sich auf sein Heimspiel

Wie die Amberger Zeitung meldet, stehen die Chancen gut, dass Patrick Erras im Pandurenpark sein Comeback feiern kann. Patrick ist schon voller Vorfreude: „Ich freu’ mich total, dass ich bei meinem Heimatverein spielen kann.“

Patrick Erras hat dem Sportredakteur Josef Maier erzählt, dass als Club-Trainer Michael Köllner jüngst mal nachfragte, ob die Platzverhältnisse beim SV Raigering gut seien, er antwortete: „Natürlich, sehr gut.“ So kam das Testspiel des 1. FC Nürnberg am Freitag, 1. September, um 18 Uhr in Raigering gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag zu Stande.

Als Zuschauer ist Patrick zwar noch oft im Pandurenpark. Aber sein letzter Auftritt vor einheimischem Publikum liegt fast 10 Jahr zurück. Bei der Eröffnung des Pandurenparks spielte er mit der U16 des Clubs gegen Raigering. Damals als Zuschauer mit dabei: Bundestorwarttrainer Andreas Köpke.

Der Club hat den Test vor allem wegen Patrick arrangiert: Nach der langen Verletzungspause durch den Kreuzbandriss und den damit zusammenhängenden muskulären Problemen soll der 22-Jährige jetzt endlich voll einsatzbereit sein. Am Montag absolvierte er erstmals wieder Teile des Mannschaftstrainings.

Der ausführliche Bericht kann im Onetz nachgelesen werden.

Mittlerweile stehen auch die Eintrittspreise fest. Erwachsene (Männer und Frauen) zahlen 10 Euro. Ermäßigte Karten für Jugendliche, Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderungen kosten 8 Euro. Kinder und Schüler bis zum 15. Lebensjahr sind frei.

Weitere Informationen zu Vorverkaufsstellen und Parkplätzen folgen in den nächsten Tagen.