19.08.2012 Beachvolleyballfeld wird eingeweiht.
01.08.2012 C-Platz wird für Kleinfeldmannschaften freigegeben.
23.09.2010 Die Jugendabteilung sät den zukünftigen C-Platz an
12.09.2010 Riesen-Andrang beim Tag der offenen Tür
11.09.2010 Eröffnungsparty mit "Vollgas"
10.09.2010 Der "Pandurenpark" wird durch OB Wolfgang Dandorfer, MdL Heinz Donhauser, BLSV-Präsident Günther Lommer, BFV-Präsident Dr. Rainer Koch, Landschaftsarchitekt Siegfried Lösch, Gewerbebau-Mitarbeiter Werner Pettinger und SVR-Vorstand Rudi Pirzer eröffnet. Zu Gast auch Schriftsteller Eckard Henscheid und BR-Abendschau-Moderator Tom Meiler.
09.09.2010 Bundestorwarttrainer Andi Köpke und die U17-Bundesliga-Mannschaft des FC Nürnberg im Pandurenpark zu Gast
08.09.2010 Erstes Jugendturnier auf Kunstrasen
07.09.2010 Eröffnungsspiel gegen die DJK Ammerthal
01.09.2010 Kabinen werden erstmals genutzt und die Duschen getestet
01.09.2010 Das neue Sportheim "Sportzentrum Pandurenpark" öffnet erstmals seine Türen.
30.08.2010 Die Inneneinrichtung fürs Sportheim wird geliefert
23.08.2010 Damen putzen das Sportheim
20.08.2010 Pandurenreiter an der Außenwand wird gemalt
19.08.2010 Parkplatz wird geteert
18.08.2010 Geländer mit SVR-Motiven montiert
13.08.2010 Marmor im Gastzimmer und Nebenzimmer verlegt
12.08.2010 Die Küche wird geliefert
10.08.2010 Stiefelwaschanlage bestellt
09.08.2010 Lautsprecheranlage wird montiert
08.08.2010 Pachtvertrag mit Karin Drexl wird geschlossen
06.08.2010 Rasenspielfeld wird abgenommen und dem SVR übergeben
01.08.2010 Fertiggarage bei Fa. Zapf bestellt
31.07.2010 Außenwerbung "Pandurenpark" mit Brauerei-Naabecker-Logo montiert.
30.07.2010 Beschattungssystem wird vergeben an Fa. Rolladen Schmidt
29.07.2010 Spenglerarbeiten am Balkon
21.07.2010 Der Fußboden wird verlegt. Es ist ein spezieller Industrieboden der Fa. Korodur aus dem Industriegebiet Nord. Ein ähnlicher Boden wurde im Berliner Olympiastadion eingebaut.
19.07.2010 Das Sportheim bekommt seinen Anstrich. Nach den laufenden Verputzungsarbeiten, wird die Fassade in verschiedenen Grautönen gestrichen.
07.07.2010 Die Türen werden geliefert
02.07.2010 Außenarbeiten an den Zäunen und dem Parkplatz werden fortgesetzt
23.06.2010 Umfangreiche Fließenarbeiten sind im gesamten Gebäude zu bewältigen
18.06.2010 Decken in den Räumen werden verspachtelt
16.06.2010 Die Räume im Sportheim bekommen ihre Farbe.
09.06.2010 Metallarbeiten für die Geländer haben begonnen
07.06.2010 Die sanitären Einrichtungen in den WC´s und Duschen werden montiert
26.05.2010 Außendämmung wird montiert
11.05.2010 Estrich wird eingebaut
05.05.2010 Verlegung Fußbodenheizung läuft
04.05.2010 Vorläufige Freigabe des Kunstrasenplatzes für den Trainingsbetrieb
03.05.2010 Fliesarbeiten beginnen
29.04.2010 Innenputzarbeiten werden abgeschlossen
28.04.2010 Auf dem 3. Spielfeld wird die Beregnungsanlage eingebaut
24.04.2010 Leimbinder für die Trennwände Nebenzimmer und zum Gymnastikraum eingebaut
20.04.2010 Arbeiten am Kleinspielfeld werden fortgesetzt
19.04.2010 Innenputzarbeiten laufen
15.04.2010 Fußbodenheizung wird verlegt
26.02.2010 Der Vereinsbeirat vergibt den Getränkeliefervertrag fürs zukünftige Sportheim an die Brauerei Naabeck
01.02.2010 Sanitärarbeiten durch die Fa. Anton Bauer beginnen
03.01.2010 Die Sanitärarbeiten werden an die Firmen Markus Schuller (Kastl) und Anton Bauer (Amberg) vergeben.
03.01.2010 Der Vereinsbereit beschließt den Wirtschaftsbetrieb im neuen Sportheim an die Familie Herbert Drexl (Amberg) zu vergeben.
01.12.2009 Alle Zwischenmauer im Sportheim wurden in Eigenregie erstellt. Die Elektroinstallation läuft.
07.11.2009 Die ersten Fenster werden von der Firma Moderne Fenstersysteme Theuern geliefert und der Einbau begonnen.
05.11.2009 Die Lüftungs- und Heizungsarbeiten werden an die Firma Schuller (Kastl) vergeben.
04.11.2009 Das Trapezblechdach wird auf den Dachstuhl gesetzt
22.10.2009 Bau von weiteren 50 Parkplätzen hat begonnen.
20.10.2009 BLSV-Präsident Günther Lommer besichtigt Baustelle und sichert die Auszahlung der ersten Rate zu.
11.10.2009 Erweiterungsfläche für Kleinspielfeld und Eisstockbahnen werden hergerichtet.
08.10.2009 Baugenehmigung für Kleinspielfeld und Eisstockbahnen wurde erteilt
28.09.2009 Platz für ein mögliches Beachvolleyballfeld wird hergerichtet.
23.09.2009 Rasenspielfeld wird angesäht. Die Beregnungsanlage läuft.
18.09.2009 Baustellenführung mit interessierten Mitgliedern
16.09.2009 Kunstrasenspielfeld fertiggestellt. Flutlichtanlage angeschlossen.
14.09.2009 Die Schutzzäune rund ums Gelände werden errichtet
05.09.2009 Die Verlegung des Kunstrasens hat begonnen
04.09.2009 Der SV Raigering feiert sein Hebmahl mit geladenen Gästen.
Die Flutlichter auf dem Trainingsplatz werden errichtet
21.08.2009 Submissionstermin für die Leistungen Dachdecker, Vollwärmeschutz und Fenster
19.08.2009 Firma Polytan beginnt mit dem Einbau des Kunstrasenspielfeldes
14.08.2009 Vereinsbeirat erteilt Auftrag "Elektroarbeiten" an die Firma Elektro Hans Donhauser (Raigering)
11.08.2009 Die Submission für die Elektroarbeiten werden vorgenommen
28.07.2009 Einbau der Beregnungsanlage für das Rasenspielfeld und den Kunstrasenplatz beginnt
24.07.2009 Vereinsbeirat erteilt Auftrag "Dachstuhl" an die Firma Dieter Kohl (Edelsfeld)
20.07.2009 Kooperationsgespräche mit örtlichen und überregionalen Brauereien haben begonnen
14.07.2009 Firma Schmidt (Schirmitz) beginnt mit den Arbeiten an den Außenanlagen und dem Rasenspielfeld
14.07.2009 SVR stellt Bauantrag für Kleinspielfeld und Eisstockbahnen
10.07.2009 Submission für den Dachstuhl ist erfolgt
06.07.2009 Bau der Tribüne hat begonnen
25.06.2009 Der Bau des Sportheims durch die Firma Eduard Kohl (Ursulapoppenricht) hat begonnen.
20.05.2009 Nach der Submission vergibt der SVR-Vereinsbeirat die Baumeistertätikeiten (Rohbau) für das Sportheim an die Firma Kohl (Ursulapoppenricht)
15.05.2009 Submission für den Sportheim-Rohbau (Baumeistertätigkeit) vorgenommen
14.05.2009 Submission für Beregnungsanlage und Fluchtlicht erfolgt
29.04.2009 Firma Englhard (Ammerthal) beginnt mit den Tiefbauarbeiten.
27.04.2009 Offizieller Spatenstich für den "Pandurenpark" mit 100 Gästen.
07.04.2009 Submission der Tiefbau-, Landschaftsbauarbeiten und Kunstrasenplatz bei der Gewerbebau.
13.03.2009 Die genaue Höhe der Fördergelder (Zuwendungen aus Staatsmittel für den Sportstättenbau) wird durch den BLSV mitgeteilt. Bei voraussichtlichen Gesamtkosten in Höhe von 2.085.000 Euro bekommt der SVR einen Zuschuss aus der Katastrophenfallförderung über 291.000 Euro, einen Zuschuss aus der Regelfallförderung über 201.500 Euro und ein Darlehen von 100.800 Euro bewilligt.
13.03.2009 Die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten, der Landschaftsbauarbeiten und des Kunststoffrasens erfolgt im Bayerischen Staatsanzeiger und einen Tag später in der Amberger Zeitung
27.02.2009 Mitgliederversammlung erteilt dem SVR-Vorstand umfangreiche Vollmachten für die Vergabe von Aufträgen und der Aufnahme von Darlehen
15.01.2009 Mit der Gewerbebau Amberg wird ein Baubetreuungsvertrag zu Erstellung der Plätze und Außenanlage erstellt
14.01.2009 Erlass der Erbbau bzw. Pachtzinsen durch die Stadt Amberg wird mitgeteilt
01.12.2008 Vergabeausschuss des BLSV tagt und beschließt die Förderung
13.11.2008 Aufhebung des Pachtvertrages Sommerstockbahn. Bestellung eines Erbbaurechts und einer Grundschuld in Höhe von 1.065.000 Euro. Abschluss von Nutzungsverträgen für die Ausgleichsflächen, den Teich sowie vertragliche Regelung der Weiternutzung der Sommerstockbahn im bisherigen Umfang
05.10.2008 Vorzeitiger Baubeginn durch den BLSV genehmigt
01.09.2008 SVR-Vorstand trifft sich nun wöchentlich zu Vorstandsitzungen
25.08.2008 BLSV teilt die zu erwartenden Fördergelder mit
08.08.2008 Zum 80jährigen Vereinsjubiläum wird die Straße "Am Pandurenpark" mit den Parkplätzen, dem Regenrückhaltebecken und dem Rad-/Fußweg übergeben
22.07.2008 Baugenehmigung Sportheim wird erteilt
14.07.2008 Vorbereitung der Ausschreibungen
08.07.2008 Vertrag mit der Stadt Amberg über einen Zuschuss von 1.065.000 Euro wird geschlossen
03.07.2008 Ortstermin beim BLSV in München
05.06.2008 Baugenehmigung für Sportplätze mit Umzäunung wird erteilt
02.05.2008 Einreichung der Baupläne für das neue Sportheim
18.04.2008 Aufhebung eines Erbbaurechts und der beiden Pachtverträge mit Brauereibesitzer Martin Sterk
21.02.2008 Beginn der Erschließungsmaßnahmen auf dem Gelände. Bau der Straße, Parkplätze und Rad-/Fußweg nach Raigering.
14.02.2008 Bauantrag für ein Rasenspielfeld und einen Kunstrasenplatz wird abgegeben
13.02.2008 Gespräche mit Stadt (Kostenübernahme) und Brauerei Sterk (Aufhebung Pachtverträge)
12.02.2008 Kunstrasenplatz der neuesten Generation in Nürnberg wird begutachtet
14.01.2008 Vorantrag wird an den BLSV versandt
05.12.2007 Planung für Erstellung eines Kunstrasenplatzes nimmt konkrete Formen an
01.12.2007 BLSV-Vorantrag wird vorbereitet
04.11.2007 Bodenproben werden entnommen
07.10.2007 SVR bewirbt sich um DFB-Kunstrasen-Mini-Spielfeld
01.10.2007 Vertragsauflösung bisheriger Pachtverträge wird beraten
01.09.2007 Bau- und Finanzplanungen gehen ins Detail
01.08.2007 Nun doch: 3. Spielfeld soll mit gebaut werden. Grundstückverhandlungen aufgenommen
01.05.2007 Gespräche über Einzelheiten des Baus und Finanzierungsplanung beginnen
11.04.2007 Infogespräch über Einbau eines Aufzuges ins Sportheim
22.03.2007 SVR informiert sich über Kunstrasenbeläge
08.02.2007 Jahreshauptversammlung mit Vorstellung der Planentwürfe
24.01.2007 Bauausschuss zu verschiedenen Themen
30.11.2006 Gespräch mit OB Dandorfer, Gewerbebauschef Hofmann und Kämmerer Sandner wegen Planungsstand und Finanzierung
01.10.2006 Verschiedene Abstimmungsgespräche zwecks Sportheimpläne
01.09.2006 SVR beauftragt Vereinsmitglied Christian Erlbacher mit der Planung des Sportheims
24.08.2006 Vereins-Bauausschuss zum Thema "Sportheim" tagt
01.08.2006 Vereins-Bauausschuss auf Tour: Sportheime in Gebenbach, Freudenberg, Irchenrieth, Pleystein, Schwend, Grafenwöhr, Etzenricht werden besichtigt
01.07.2006 Kostenaufstellung für Bau des Sportzentrums wird erstellt
27.06.2006 Teilnahme an einem BLSV-Bau-Seminar in Kastl und Gespräch mit dem verantwortlichen Sachbearbeiter in München
16.06.2006 Bebauungsplan und Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes wird rechtskräftig
01.06.2006 Mehrere Vorgespräche mit Bauträger und Landschaftsarchitekt finden statt
22.05.2006 Regierung der Oberpfalz genehmigt den Bebauungsplan
05.04.2006 Vereins-Bauausschuss beginnt mit Sportheim-Neubau-Planung
03.02.2006 Generalversammlung beschließt Verlagerung des Sportgeländes
30.01.2006 Stadtrat beschließt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85"
18.01.2006 Bauausschuss beschließt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85"
24.10.2005 Stadtrat beschließt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85"
12.10.2005 Bauausschuss beschließt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85"
31.08.2005 Beteiligung Träger öffentlicher Belange
26.07.2005 Gemeinderatssitzung Freudenberg: Bebauungsplanaufstellungsverfahren
25.07.2005 Stadtratssitzung Amberg: Gebietsänderung im Bereich Stegwiesen
28.06.2005 Vermessungsarbeiten haben begonnen
13.06.2005 Bauausschusssitzung Stadt Amberg: Gebietsänderung im Bereich Stegwiesen
04.06.2005 Abstimmungsgespräche mit Landkreisbehörden und Wasserwirtschaftsamt
25.04.2005 Stadtrat stimmt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85" und dem Änderungsverfahren des Flächennutzungs- und Landschaftsplans zu
14.04.2005 Haupt- und Finanzausschuss bewilligt den Abschluss einer Vereinbarung mit der Gemeinde Freudenberg zur Planung eines Sportplatzes des SV Raigering
13.04.2005 Bauausschuss stimmt Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Amberg-Freudenberg 85" und dem Änderungsverfahren des Flächennutzungs- und Landschaftsplans zu
04.11.2004 Gespräch mit Stadt Amberg über die Aufnahme der Grundstücksverhandlungen
29.10.2004 Plan (Vorabzug) für Sportzentrum im SVR-Beirat vorgestellt
25.10.2004 Vorgespräche des SVR mit Grundstückseigentümern abgeschlossen
10.04.2004 Stadt Amberg nimmt Verhandlungen mit Eigentümern auf
09.07.2003 Bauausschuss stellt einen Grundsatzbeschluss über den städtebaulichen Rahmenplan zur Verlegung des Sportplatzes Raigering auf