C2-Junioren: Hausaufgaben anständig erledigt

Nach zuletzt mäßigen ersten Halbzeiten gegen  (SG) SV SW Kemnath/Stadt und der SpVgg SV Weiden U14, wollten die Panduren nun von Anfang an das Heft in die Hand nehmen und spielbestimmend auftreten. Dies gelang ihnen diesmal in der ersten  Halbzeit gut, in der zweiten Halbzeit besser.

In der ersten Halbzeit verstand es der Gegner zwar immer mal wieder in die Nähe des Raigeringer Tores vorzustoßen, jedoch hielt die Abwehr um Benno Riß und Florian Spreng  sowie den davor sicher und konsequent agierenden Defensiven Mittelfeld mit Julius Lottner und Lukas Erras stand.

Nach einem Freistoß, den Leon Ertel zur linke Ecke des Fünfmeterraumes flankte, schob mit „högschder“ Konzentration Nils Klever in der 15. Spielminute zum 1:0 ein. Klever war dabei  gedankenschneller als seine Gegenspieler. Er kam vor dem Keeper an den Ball und schoss direkt ins rechte Eck.

Nach 24 Minuten sorgte eine Verletzung von Leon Ertel für kurze Unruhe in den Reihen des SVR. Nach einem Zweikampf trat der rechte Flügelflitzer unglücklich mit dem Fuß am Boden auf und musste das Spielfeld verletzt verlassen.

Für ihn wurde Alexander Schleicher eingewechselt. Schleicher rückte nach kleineren Umstellungen innerhalb des Teams in den Sturm vor.

DJK Neustadt erspielte sich zum Ende der ersten Halbzeit mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. Den Ausgleich schafften die Neustädter jedoch nicht, weil entweder SVR Torhüter Maxi Pernicky, Pech oder Unvermögen des Gegners die Chancen vereitelte.

Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit stockte vermutlich nicht nur den Trainern der Atem. Dem Gegner gelang es direkt im 16er zum Abschluss zu kommen. Nachdem Torhüter Pernicky den ersten Schuss noch abwehren konnte, mussten bei zwei weiteren Nachschüssen nun ein Abwehrspieler und Pfosten/Latte herhalten, um den Ausgleich zu verhindern. Der letzte Nachschuss ging über das Tor.  Der Fußballgott war heute eindeutig auf der Seite der Panduren.

In der zweiten Halbzeit wurde sich wieder auf ein schnelles und gutes Passspiel konzentriert. Und siehe da, in der 37. Spielminute verwandelte der an diesem Tag stark aufspielende David Burgdorf das Zuspiel von Nils Klever ins linke Eck zum 2:0 für die Panduren.

Danach hatte der Gegner nicht mehr viel entgegenzusetzen. Der SVR hatte den meisten Ballbesitz.

Nach einem schlechten Rückpass eines Neustädters konnte Lukas Erras den Ball erobern und traf in der 53. Spielminute vom 16er mit rechts in die linke untere Ecke zum 3:0.

Es ergaben sich einige weitere Möglichkeiten das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. In der 56. Spielminute setzte sich Moritz Heldmann, der zuvor für den nach einem Foul verletzt ausgeschiedenen Nils Klever eingewechselt wurde, am gegnerischen 16er durch und kam zum Abschluss. Der Neustädter Torwart musste sich lang machen, um den Ball von der Linie zu kratzen. Es blieb beim 3:0 Endstand.

Der Schiedsrichter, der die Partie gut im Griff hatte, pfiff die Partie pünktlich ab. SVR konnte weitere wichtige drei Punkte einfahren. Wie eng es zu diesem Zeitpunkt bei den ersten fünf Plätzen ist, zeigt die Tabelle. SVR auf dem 5. Platz ist lediglich einen Punkt vom zweitplatzierten entfernt.

1:0 Nils Klever (15.)
2:0 David Burgdorf (37.)
3:0 Lukas Erras (53.)
SR: Karl-Heinz Grollmisch
Zuschauer: 50