Bayerisches Hallenmasters wirft seine Schatten voraus.

Am 29.02 und am 01.03. treffen sich die bayerischen DFB-Stützpunktspieler zu einem großen Sichtungsturnier in Amberg.

Ein besonderes sportliches „Schmankerl“ erwartet die Zuschauer und alle Interessierten in der Amberger TriMax-Halle. In der wunderschönen Sporthalle in der Vilsstadt treffen sich die Top-Talente der Jahrgänge 2008, 2007 und 2006 aus den vier bayerischen Koordinatorengebieten erstmals zu einem gemeinsamen Sichtungsturnier. Im Rahmen des sog. „Bayerischen Hallenmasters“ spielen die Kids nicht nur vor den bayerischen DFB-Stützpunktkoordinatoren Peter Wimmer (Süd), Oskar Kretzinger (West), Michael Urbansky (Nord) und Johannes Ederer (Ost), sondern auch vor allen 16 Regionalauswahltrainern und zahlreichen Talentscouts der Profivereine vor.


„Im Mittelpunkt stehen für uns die Spieler selbst. Das Turnier ist ausgerichtet auf die Sichtung und möglichst viel Spielzeit auf hohem Niveau für jeden einzelnen Spieler.“, erklärte Turnierorganisator Johannes Ederer. Gespielt wird daher nach speziellen Stützpunktregeln, beispielsweise kann von der Seitenauslinie oder bei einer Ecke eingedribbelt werden, um noch schnellere und kreativere Spielfortsetzungen zu ermöglichen. Es gibt auch keinen Vergleich zwischen den Regionen, viel mehr werden die Spieler zu fiktiven Mannschaften aus verschiedenen Regionen zusammengelost, die dann von den Regionalauswahltrainern betreut werden. „Für uns ist es auch ganz spannend zu sehen, wie sich die Talente in unbekannten Situationen – z.B. mit anderen Mitspielern oder einem neuen Trainer – zurechtfinden und wie sie sich in der Gruppe verhalten”, verwies Ederer auch auf die sozialen und mentalen Faktoren, die genauso beobachtet werden sollen wie technische, taktische und physische Aspekte.

Den Beginn am Samstagvormittag werden die Talente des Jahrgangs 2008 (U12) bilden, ehe sich nach dem Mittag die Spieler aus dem Jahrgang 2006 (U14) zeigen werden. Am Sonntag bildet das U13-Turnier mit den Talenten im Jahrgang 2007 den krönenden Abschluss, bei dem auch eine Vorsichtung und ein erster Eindruck für die Bayernauswahl im kommenden Spieljahr gebildet wird.

Wie bedeutsam die Veranstaltung in Amberg ist, unterstreicht auch das Rahmenprogramm der Verantwortlichen. Die Trainer und DFB-Koordinatoren sowie Ehrengäste des BFV nutzen die beiden Turniertage zur gemeinsamen Fortbildung, um sich auf die künftigen Anpassungen im Talentförderprogramm des DFB/BFV vorzubereiten und vor allem zwischen den Regionen in einen Austausch zu kommen.

Interessierte Zuschauer sind an beiden Turniertagen jederzeit erwünscht und eingeladen. Für das leibliche Wohl sorgt das Organisationsteam des SV Raigering, die sich schon in der Vergangenheit bei sportlichen Großveranstaltungen als verlässliche und kompetente Partner der Nachwuchsförderung bewiesen haben. Neben dem Ausrichterverein gilt der besondere Dank der Veranstalter dem Amberger Lutz Ernemann, der sich um die Absprache mit der Stadt Amberg bemüht hatte.

SV RAIGERING