“Alte Herren” qualifizieren sich für Fußballiade in Landshut

Sowohl das Ü50 (Bezirksmeister Oberpfalz) als auch das Ü40-Team (Kreismeister AM/WEN) konnten die am 04. und 11. Mai ausgetragenen Kleinfeldturniere für sich entscheiden. Auch wenn die Spiele dieses Mal knapper verliefen als es teilweise in den Vorjahren der Fall war, konnte man letztendlich von Seniorenspielleiter Hans Dammer die Siegerurkunden entgegen nehmen. Erfreulich daran ist, dass sich beide Teams für das bayerische Kleinfeld-Cup Landesfinale qualifziert haben, welches dieses Jahr im Zuge der viertägigen Fußballiade am Samstag, 22. Juni, in Landshut ausgetragen wird.

Acht Seniorenteams aus dem Fußballkreis Amberg/Weiden spielten am 11. Mai auf der Anlage der SpVgg Moosbach um den Ü40-Cup. Die Routiniers ließen dabei den Ball gekonnt rollen, auch eine 15-minütige Unterbrechung wegen eines schweren Gewitters störte die Begeisterung nur kurzzeitig.

Es entwickelte sich ein spannendes, verletzungsfreies und überaus faires Turnier – mit einem verdienten Sieger SV Raigering. Der qualifizierte sich damit für das Landesfinale Ende Juni bei der Fußballiade in Landshut. In der Gruppe A holte sich der TSV Püchersreuth den Gruppensieg mit 9 Punkten und 4:1 Toren, gefolgt von der SpVgg Moosbach (6/4:3), der TSG Weiherhammer (1/3:5) und dem TSV Pleystein (1/2:4). In der Gruppe B siegte der SV Raigering (9/10:1) vor dem FC Weiden-Ost (6/6:3), der SpVgg Vohenstrauß (3/2:6) und dem TSV Pressath (0/0:8).

Im Halbfinale besiegte der FC Weiden-Ost den TSV Püchersreuth knapp mit 1:0, der SV Raigering bezwang die SpVgg Moosbach mit 3:0. Das Spiel um Platz sieben gewann der TSV Pressath mit 1:0 gegen den TSV Pleystein, Fünfter wurde die TSG Weiherhammer mit einem 2:1 gegen die SpVgg Vohenstrauß.

Im kleinen Finale siegte die SpVgg Moosbach mit 2:1 gegen den TSV Püchersreuth.In einem spannenden Endspiel holte sich der SV Raigering mit einem 2:1 – wie bereits in der Gruppenphase – gegen den FC Weiden-Ost den Turniersieg.

Ü40-Cup Sieger Am/Wen 2019

Bereits eine Woche zuvor wurde das Ü50-Team in Schwarzhofen unter Federführung von Hermann Vogel und Gerhard Donhauser Bezirksmeister der Oberpfalz.
Im Endspiel steht es zwischen dem FC Kosova Regensburg und dem SV Raigering nach regulärer Spielzeit 1:1. Entscheiden muss das Neunmeterschießen – keine Elfmeter. Es handelt sich schließlich um den Ü50-Cup.

Hier behielt der SV Raigering mit 5:4 die Oberhand und sicherte sich damit den Turniersieg. Das Team aus dem Kreis Amberg/Weiden darf damit zum Landesfinale Ende Juni im Rahmen der Fußballiade nach Landshut fahren. Am Samstag spielten elf Seniorenteams um den Ü50-Cup des Fußball-Bezirks Oberpfalz. Bei der bayernweiten Turnierserie findet hierbei in jedem Fußballbezirk ein Turnier statt. Auf der Sportanlage des SV Schwarzhofen standen sich die Teams bei äußerst kühlen und widrigen Witterungsbedingungen in zwei Gruppen mit anschließenden Platzierungsspielen gegenüber.

In der Gruppe A siegte der FC Kosova Regensburg mit 15 Punkten und 12:4 Toren vor der RT Regensburg (12/13:5), der SG Saal/Teugn (9/6:7), der FK Phönix Regensburg (6/8:6), der SG Mantel/Etzenricht (3/4:10) und dem SV Schwarzhofen (0/1:12).
In der Gruppe B gewann der SV Raigering mit 10 Punkten und 10:1 Toren, gefolgt von der punktgleichen DJK Vilzing mit 9:2 Toren. Der direkte Vergleich endete unentschieden. Platz drei belegte der TSV Deuerling (4/3:4) vor dem punktgleichen FC Amberg mit 1:6 Toren. Auf Rang fünf landete die SG Bernhardswald/Regenstauf (0/0:10).

Im Halbfinale bezwang der FC Kosova Regensburg die DJK Vilzing mit 1:0, der SV Raigering die RT Regensburg mit 2:0. Dritter wurde die DJK Vilzing im Neunmeterschießen mit 4:3 gegen die RT Regensburg.Bezirksspielleiter Johann Dammer überreichte zusammen mit Schwarzhofens 1.Bürgermeister und Turnier-Schirmherr Maximilian Beer sowie Bezirksvorsitzendem Thomas Graml und Bezirksspielleiter Christian Wolfram die Preise.

(Quelle: www.onetz.de)

Ü50Cup-Sieger Oberpfalz 2019