Erste: Raigering gelingt die Revanche

Dies ist ein Artikel von FuPa.net, weitere Berichte zum Spieltag findet ihr hier: https://www.fupa.net/berichte/spvgg-sv-weiden-raigering-gelingt-die-revanche-2571892.html

Mit 0:3 verlor der TSV Stulln gegen den SV Raigering scheinbar klar, doch so waren die Verhältnisse wahrlich nicht verteilt.
Stulln agierte lange Zeit auf Augenhöhe mit den „Panduren“, der Unterschied lag einzig und allein im Ausnutzen der Torchancen. Und so ist es dann den Raigeringern gelungen, sich für die erlittene 1:3-Hinspielniederlage in Ambergs Vorstadt zu revanchieren.

Von Beginn an verlief die Begegnung ausgeglichen, die Raigeringer Führung gelang nach der einzigen nennenswerten Chance bis dahin vor dem Stullner Tor. Danach wollte Stulln unbedingt den Ausgleich, da hatte es Raigering seinem guten Keeper Schoberth zu verdanken, dass es bei der Führung blieb.

Eine Standardsituation führte dann zum 0:2, ein Freistoß aus dem Halbfeld ging durch Freund und Feind hindurch ins Netz der verduzten Gastgeber. Christian Zechmann hatte zwei gute Möglichkeiten zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen, aber wieder konnte sich Raigerings Torhüter auszeichnen. Mit dem 0:3 dann durch Philipp Götz in der 72. MInute war die Entscheidung gefallen. Er nutzte einen Fehler in der TSV-Abwehr aus.

Stulln hätte gegen den Favoriten aufgrund einer ansprechenden Leistung einen Punkt verdient gehabt. Und so bleibt dann der TSV auch auf dem 16. und letzten Tabellenplatz, wird wohl mit der Roten Laterne in der Hand überwintern müssen.

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Maximilian Hiltl (17.), 0:2 Maximilian Hiltl (27.), 0:3 Philipp Götz (72.)